IMAGO II - Romi Fischer Künstlerin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

IMAGO II

Installationen

IMAGO II

1997 Salvatorkirche, Duisburg

Zentrales Thema des künstlerischen Schaffens von Romi Fischer ist der Mensch mit seinen Grundfragen im Spannungsfeld der verschiedenen Ebenen und Aspekte seiner Existenz, deren Bedingtheiten, sein Suchen nach dem Ganzen und Letzten.
Fischer vermittelt ihre künstlerische Reflexion durch Installationen. Sie nutzt die spezifischen Aussagemöglichkeiten von verschiedenen Medien in einem Zu- und Miteinander und schafft durch deren jeweilige Konstellation einen Kunstraum.

Grundlegend dabei ist auch die sinnliche und geistige Sprache des Materials. Sie entsteht durch dessen Beschaffenheit, Qualität, Form, Farbe und die Art der Bearbeitung.

Pia Maria Hirsiger, Theologin

About my art work

The most important thing I want to say is that in my art work it is always about human destiny.
I am interested in constellating with my work a dramatic situation and making people think about their destiny.
That means that for an art installation I need a good collection of pictures and steel sculptures to establish a solid base, and with them I build a constellation with sometimes more, sometimes fewer, other elements, for example special lights, photos, sound, film and other things. This essentially depends on the theme.  This kind of installation shows you a part of human life, a special situation in destiny. My installations, so really my artist’s statement, show a special life situation in such a way that people are also able to complete their individual destiny situation for themselves.

Romi Fischer

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü